Zum Hauptinhalt springen

Die Fachgruppe Notversorgung/Notinstandsetzung

Die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (FGr N) übernimmt Aufgaben im Bereich der Notversorgung und Notinstandsetzung. Sie ist als Bindeglied zwischen weiteren Fachgruppen konzipiert.Die Fachgruppe N wurde mit der Umsetzung des THW Rahmenkonzepts im Herbst 2019 in Viernheim disloziert.

Aufgaben

Die Kernaufgaben der Fachgruppe umfassen die folgenden Tätigkeiten:

  • Arbeiten am und auf dem Wasser

  • Beleuchten einer Punkteinsatzstelle oder einer Fläche/Strecke

  • Elektroarbeiten (leicht bis ca. 13 kVA und mittel ca. 50 kVA)

  • Pumparbeiten (im Leistungsspektrum zwischen der Bergungsgruppe und der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen)

  • Transportieren von Gefahrgütern (Land) unterhalb von 1000 Punkten gemäß ADR

  • Transportieren von Gütern an Land

  • Transportieren von kleinen Personengruppen (bis 10 Personen) und Gütern (bis 500 kg) auf dem Wasser

  • Transportunterstützung von Einsatzkräften anderer THW-Teileinheiten

  • Transportieren von kleineren Personengruppen auf dem Wasser

  • Notunterbringung (behelfsmäßige Unterbringung von Einsatzkräften)

  • Notversorgung (Versorgung von Einsatzkräften und Betroffenen mit Verbrauchsmitteln und Betriebsstoffen)

  • Unterstützung anderer Teileinheiten des THW

Personal

Stärke: 0 / 2 / 7 = 9

  • 1 Gruppenführer/-in
  • 1 Truppführer/-in
  • 7 Fachhelfer/-in

Zusatzfunktionen:

  • Atemschutzgeräteträger/-in
  • THW-Schweißer/Brennschneider/-in
  • Maschinist/-in Stromaggregat/Netzersatzanlage
  • Bediener/-in Motorsägen
  • Sanitätshelfer/-in
  • Kraftfahrer/-in CE
  • Gabelstaplerfahrer/-in
  • Sprechfunker/-in

Fahrzeug

Für die Fachgruppe Notversorgung/Notinstandsetzung wurde noch kein Fahrzeug ausgeliefert. Es sind folgende Fahrzeuge vorgesehen:

  • Mehrzweckgerätewagen (MzGW) mit Ladebordwand
  • Gabelstapler (3t Hubkraft)
  • kleines Boot auf Anhänger
  • Anhänger Plattform mit Aufnahmen für Container
  • Anhänger Netzersatzanlage mit Lichmastanlage (50 - 75 kVA)