Zum Hauptinhalt springen

Ohne Sprit läuft nichts

Daniel Adler, Thomas Ernst | |  Übung

Am 10. und 11. Mai unterstützte der Ortsverband eine Übung der Fachgruppen Trinkwasseraufbereitung mit seiner mobilen Tankstelle.

Fünf Fachgruppen Trinkwasseraufbereitung übten auf dem Bundeswehr-Wasserübungsplatz „Reffenthal“ in der Nähe von Speyer. Mit der mobilen Tankstelle des Ortsverbands transportierten die Viernheimer Helfer am Freitag etwa 800 Liter Dieselkraftstoff um die Aggregate der übenden Einheiten für die nächste 24-Stundenschicht betriebsbereit zu halten.

Bei einer erneuten Anforderung am Samstag wurden nochmals etwa 400 Liter Dieselkraftstoff an die übenden Einheiten ausgegeben.

Die Einsatzkräfte vor Ort übten mit circa 100 Helfern die Herstellung von Trinkwasser aus dem im nahegelegenen Rhein angesaugten Schmutzwasser. Besonders die Zusammenarbeit der verschiedenen Ortsverbände bedarf der ständigen Übung, um im Einsatz eine möglichst reibungslose Versorgung der Bevölkerung im Krisen- und Katastrophenfall zu gewährleisten. Hierzu wurden pro Stunde im Normbetrieb bis zu 45m³ Wasser in Trinkwasserqualität bereitgestellt.

Auch der Präsident des THW, Albrecht Brömme, überzeugte sich von der Einsatzbereitschaft der Einheiten und besuchte die Übung am Freitag.