Zum Hauptinhalt springen

Einsatz: Explosion in Wohnhaus, zweiter Einsatztag

Thomas Ernst | |  Einsatz
Polizeifahrzeuge vor der Feuerwehr Viernheim

Nachdem in der Nacht der Ortsverband Heppenheim die Helfer des Ortsverbands Lampertheim abgelöst hat, wurden am 20.08. gegen 8:00 Uhr wieder die Helfer des THW Ortsverbands Viernheim alarmiert. Sie lösten die Heppenheimer Helfer ab.

Gegen 10 Uhr ergab sich der mutmaßliche Bombenleger der Polizei und wurde abgeführt. Daraufhin begann die Polizei mit der Spurensicherung und der Beräumung der Wohnung. Dabei stellte sich heraus, dass der mutmaßliche Täter über erhebliche Mengen Sprengstoff, Waffen und Munition verfügte. 

Das Feuerwehr, Rettungsdienst und THW sind daher zur Unterstützung der Polizei weiter im Einsatz.

Gegen Abend wurde der Einsatz für die Nacht unterbrochen. Er wird am Freitag morgen fortgesetzt.

GKW I des THW Heppenheim fährt an
Blick auf die Zufahrtsstraße zum Tatort
MLW 2 (WP) THW Heppenheim
Ablösung der Heppenheimer THW Mannschaft
Übernachtungsmöglichkeiten für THW Helfer in der Unterkunft Viernheim
Polizeikräfte im Feuerwehrgerätehaus Viernheim
Getränkenachschub wird angeliefert
Einsatzbesprechung der Viernheimer Hilfsorganisationen unter freiem Himmel
Abbau der Feldbetten, die den Polizeikräften dienten
Einsatzleitzentrale Feuerwehr und THW
Innenraum des MLW (Einsatzleitwagen) THW
Auch nach Beendigung des Polizeieinsatzes werden Interviews gegeben
Abzug der Journalisten
Übertragungswagen der Funk- und Fernsehanstalten
Sammelpunkt der Einsatzkräfte vor dem evangelischen Gemeindezentrum