Zum Hauptinhalt springen

Einsatz: Beseitigung von Sturmschäden

Christian Busalt | |  Einsatz

Ein abgedecktes Hallendach, das auf ein Wohnhaus geschleudert wurde und schief stehende Masten einer Freilandstromleitung beschäftigten das THW Viernheim nach einem starken Sturm.

Am Sonntag 10. August wütete in Viernheim ein kurzer aber kräftiger Sturm. Die Feuerwehr Viernheim wurde alarmiert. Umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer beschäftigte die Feuerwehr. Zu diesem Zeitpunkt wurde ein abgedecktes Hallendach im Industriegebiet Viernheim gemeldet. Nach der ersten Erkundung der Feuerwehr, wurde zu dieser Schadensstelle auch das THW Viernheim alarmiert.

Die Aufgabe des THW war, das Dach zu sichern und Gefahren die von der Schadensstelle ausgehen zu bekämpfen.

Bei dem abgedeckten Dach handelte es sich um ein Blech Dach mit Isolierung, das auf einer Länge von ca. 30 Metern abgedeckte wurde und teilweise auf ein gegenüberliegendes Wohngebäude geschleudert wurde.

Das THW setzte die Seilwinde und mehrere Geräte zur Blechbearbeitung ein, um die überstehenden Dachreste von der Halle und dem Wohngebäude zu entfernen.

Eine weitere Schadensstelle war die Stromversorgung der Aussiedlerhöfe durch die Freilandleitung der Stadtwerke Viernheim. Durch den Sturm wurden mehrere Masten der Freilandleitung aus ihrer Verankerung geschoben und standen bedrohlich schief. Die Aufgabe des THW war diese Masten zu sichern und wieder gerade zu ziehen.

Der Ortsverband war mit 33 Helfer im Einsatz
Einsatzdauer von 20.00Uhr bis 2.30Uhr
Folgende Fahrzeuge wahren im Einsatz GKW, MZKW ,Mercedes Benz und MTW