Zum Hauptinhalt springen

THW bildet rumänische Katastrophenschützer aus

Norbert Martin | |  Ausland  Ausbildung

Das Technische Hilfswerk (THW) schulte auf Einladung der rumänischen Regierung vom 5. bis 9. November 2012 Katastrophenschützer nach internationalem Standard. Bertram Bähr vom THW Ortsverband Viernheim war Teil der deutschen Delegation. In einem Ausbildungszentrum des rumänischen Zivilschutzes I.G.S.U. in der Nähe der Hauptstadt Bukarest fand die Ausbildung statt.

Um ein rumänisches Team für Erdbebeneinsätze im Ausland vorzubereiten, schulten die erfahren THW Helfer, Bertram Bähr vom THW Viernheim, Peter Benz vom THW Hofheim, Hendrik Lohrum THW Groß-Umstadt und Marcel Ocker von der Geschäftstelle Darmstadt die Führungskräfte des rumänischen Zivilschutzes.

Ziel dieser Ausbildung war es, internationale Standards zu vermitteln. Die Vereinten Nationen (UN) zertifizieren weltweit die Rettungsteams, die dann bei Katastropen im Ausland zum Einsatz kommen. Aus den Erfahrungen mit zahlreichen Hilfseinsätzen, bei denen viele Rettungsteams aus verschiedenen Ländern zusammenarbeiten müssen, sind internationale Standards entwickelt worden. So müssen beispielsweise sogenannte Liasion-Officer bei einem Erdbebeneinsatz im Ausland die ankommenden Einheiten koordinieren. Ein solches Führungsteam zu haben, ist eine Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zertifizierung.

Diese von der UN vorgegebenen Regularien wurden den rumänischen Katastrophenschützern vorgestellt, mittels Planspiele Lösungen erarbeitet, danach praktisch durchgespielt und geübt. Alle deutschen Ausbilder sind erfahrene Katastrophenschützer und haben bei Auslandseinsätzen schon oft als Liasion-Officer gearbeitet. Bis auf Marcel Ocker der als Geschäftsführer des Bereiches Darmstadt sein Geld beim THW verdient, sind die übrigen THW Helfer ehrenamtlich engagiert.

Eine vom Ehrenamt getragene Behörde für den Katastrophenschutz ist in der Welt einmalig. Deshalb freuen sich die freiwilligen Helfer der THW Ortsverbände immer wieder, wenn interessierte Bürgerinnen und Bürger sich beim THW engagieren wollen, diese sind immer herzlich willkommen.