Die Fachgruppe Ortung

Die Fachgruppe Ortung (FGr O) erkundet Schadengebiete und ortet verschüttete, eingeschlossene, vermisste und abgängige Personen mittels technischer Ortungsgeräte und ggf. durch den Einsatz ausgebildeter und geprüfter Rettungshunde. Sie unterstützt insbesondere Bergungseinheiten bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.
Im THW-Auslandseinsatz übernimmt sie Aufgaben aus ihrem gesamten Leistungsspektrum.

Aufgaben

Die Fachgruppe Ortung (FGr O) schafft bei schwierigen Schadenslagen die Voraussetzungen für die effektive Rettung Verschütteter, indem sie die Lage von Personen ermittelt. Ihre Einsatztaktik setzt auf die Kombination von Bergungsspezialisten, qualifizierten Rettungshunden und technisch-/elektronischen Ortungsgeräten, deren Zusammenspiel auch bei Verschütteten in schwierigsten Lagen einen Rettungserfolg verspricht.
Darüber hinaus kann die Fachgruppe Ortung weitere Aufgaben wie z.B. Vermisstensuche oder Aufspüren von Leckagen an Versorgungsleitungen übernehmen.

Die Fachgruppe Ortung

  • erkundet Schadenlagen
  • dringt durch Überwinden von Hindernissen zu Schadenstellen vor
  • ortet Verschüttete und Eingeschlossene mit Rettungshunden und / oder technisch- / elektronischen Ortungsgeräten.
  • markiert durchsuchte Schadenstellen
  • leistet bei Bedarf "Erste Hilfe"
  • sucht vermisste bzw. abgängige Personen
  • ortet Leckagen z.B. an Ver- und Entsorgungsleitungen mit technisch-elektronischen Geräten
  • übernimmt alle vorgenannten Aufgaben auch im Auslandseinsatz
  • unterstützt sie die Einheiten / Teileinheiten des THW bei der Erfüllung ihrer Aufgaben, soweit nicht mit den Ortungsaufgaben betraut

Personal

Stärke: 0 / 3 / 9 = 12
1 Gruppenführer, 2 Truppführer, 9 Helfer, 6 Rettungshundeteams
Sonderfunktionen: u.a. Rettungshundeführer, Sprechfunker, Kraftfahrer, Bediener technisches Ortungsgerät

Rettungshund
Technische Ortung
Abseilen mit Rettungshund