THW Ortsverband Viernheim https://www.thw-viernheim.de Aktuelle Nachrichten des THW Ortsverbands Viernheim de-DE THW Ortsverband Viernheim Thu, 15 Nov 2018 09:15:02 +0100 Thu, 15 Nov 2018 09:15:02 +0100 TYPO3 EXT:news news-771 Sat, 10 Nov 2018 19:00:00 +0100 Flächenprüfung erneut bestanden https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/flaechenpruefung-erneut-bestanden-771.html Zwei Helfer des THW Viernheim nehmen mit ihren Hunden an der Flächenprüfung in Groß-Gerau teil. Beide Teams bestehen und gelten somit weiterhin als einsatzfähig. Die beiden Viernheimer Helfer Malikka Staubach und Andreas Flachs der Fachgruppe Ortung nahmen am Wochenende mit ihren Hunden Kibo und Ben an einer Flächenprüfung in Groß-Gerau teil. Beide Teams bestanden und haben somit die Einsatzfähigkeit für weitere 3 Jahre erhalten.

Insgesamt war es ein Wochenende mit neuen Dimensionen:
Es wurden über 30 Prüfungen in Trümmer- und Fläche aus 13 verschiedenen Ortsverbänden und vier unterschiedlichen Landesverbänden durchgeführt. Um den reibungslosen Ablauf in dieser Form durchzuführen waren insgesamt sechs THW Prüfer und drei Prüfer der Feuerwehr Rheinland-Pfalz im Einsatz.

Zusätzlich hat die erfahrene Hundeführerin Malikka Staubach ihre erforderlichen Prüferanwartschaften nun vollständig absolviert und wurde zusammen mit zwei weiteren Helfern aus Marburg und Saarbrücken vom Landesverband zur Prüferin ernannt.

]]>
Ausbildung
news-768 Tue, 25 Sep 2018 18:00:00 +0200 Gemeinsam erreichen wir mehr– THW präsentiert sich auf der Interkulturellen Woche in Heppenheim https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/gemeinsam-erreichen-wir-mehr-thw-praesentiert-sich-auf-der-interkulturellen-woche-in-heppenheim-768.html THW Heppenheim und THW Viernheim erstellen gemeinsam eine Info-Stelland für die Interkulturelle Woche. Die Stellwand ist noch bis zum 5.10. im Landratsamt Heppenheim zu sehen. Im Zeitraum vom 22.9. bis zum 5.10. findet in Heppenheim die Interkulturelle Woche statt. Im Rahmen dieser Woche finden mehrere Veranstaltungen zum Thema Integration und Kulturenvielfalt statt. Eine dieser Veranstaltung ist die Ausstellung „Zusammenhalt fördern - Vereine für Integration“, die im Foyer des Landratsamtes anzuschauen ist. Für diese Ausstellung haben das THW Heppenheim und das THW Viernheim gemeinsam eine Stellwand entworfen.

Bilder sagen mehr als Wort

Neben zahlreichen Bildern, finden die Besucher auf der Stellwand auch eine Beschreibung, was des Technischen Hilfswerks ist, was es macht, wo es eingesetzt wird, Fakten über die zwei Ortsverbände und Flyer in verschiedenen Sprachen.

Die Eröffnung der Ausstellung fand am Montag, den 24.9. durch Landrat Christian Engelhardt statt. Die Feuerwehr Musik Corps begleiteten den Auftakt musikalisch. Zudem erzählten Vereinsvertreter unter Moderation der WIR Koordinatorin Monika Bauer-Herzog über Beweggründe und Erfahrungen ihrer Arbeit mit Migranten.

Die Stellwand des THW sowie weitere Stellwände sind noch bis 5.10. im Landratsamt zu sehen.

Veranstaltungsort:
Landratsamt
Graben 15
64646 Heppenheim

Weitere Infos finden Sie unter:
www.thw-viernheim.de
www.thw-heppenheim.de

Wer uns näher kennenlernen oder bei uns mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen, zu unseren Dienstzeiten vorbeizukommen:

  • Ortsverband Viernheim: Jeden Freitag, 19.30 – 22 Uhr
  • Ortsverband Heppenheim: Jeden Dienstag, 19 – 22 Uhr
]]>
Öffentlichkeitsarbeit
news-767 Mon, 24 Sep 2018 19:59:47 +0200 Langer Einsatz nach starkem Sturm https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/langer-einsatz-nach-starkem-sturm-767.html Nach einem schweren Sturm waren mehr als 600 Helfer aus THW, Rettungsdienst und Feuerwehren im Kreis Groß-Gerau im Einsatz. Das THW Viernheim unterstützte mit 25 Helfern. In der Nacht vom Sonntag (23.9) auf Montag (24.9.) befand sich das THW Viernheim neun Stunden im Einsatz. Die Alarmierung fand um 19.30 Uhr statt. Der Zugtrupp rückte gemeinsam mit den beiden Bergungsgruppen im geschlossenen Verband nach Groß-Gerau aus. Nach dem starken Sturm am späten Nachmittag kam es dort zu Gebäudeschäden und umgestürzten Bäumen.

Bei einem Einkaufszentrum in Nauheim deckte der Sturm das Dach ab. Zu dieser Einsatzstelle wurden die Viernheimer Helfer als Unterstützung geschickt. Gemeinsam mit anderen THW Ortsverbänden und Feuerwehren sicherten die Helfer das Dach des Gebäudes.

Einsatzende war um 5 Uhr morgens.

Allein im Kreis Groß-Gerau waren am Abend und in der Nacht über 600 Helfer aus THW, Rettungsdienst und Feuerwehren an verschiedenen Einsatzstellen aktiv. Weitere Helfer, aus anderen Ortsverbänden, befanden sich im Kreis Darmstadt.

]]>
Einsatz
news-766 Sat, 15 Sep 2018 18:00:00 +0200 Bereichsausbildung zum THW-Feldkoch https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/bereichsausbildung-zum-thw-feldkoch-766.html Am Samstag den 15.9. fand in Viernheim eine Bereichsausbildung zum THW-Feldkoch statt. Insgesamt nahmen sechs Helfer, fünf THW-Helfer und ein Helfer von der Johanniter Unfall-Hilfe daran teil. Unter der Leitung des Viernheimer Bereichsausbilders Koch/Feldkoch Klaus-Peter Köhler holten die Teilnehmer am Morgen die vorbestellten Zutaten für die ausgesuchten Gerichte ab und bereiteten diese im Laufe des Vormittages zu. Bei den Gerichten handelte es sich um Gyrossuppe und als vegetarische Alternative Reis mit Gemüse.

450 Portionen zubereitet.

Nach einer Einweisung in die Feldküche, die gelten Hygieneregeln, Kleiderordnung und UVV begann die Praxis. Bis zum Nachmittag mussten 70 KG Rindfleisch, 50 KG Kartoffeln, über 100 KG Gemüse und noch weitere Zutaten verarbeitet werden. Am Ende entstanden 450 Portionen.

Das Essen wurde am frühen Abend an die Helfer des Freiwilligentages in Viernheim ausgegeben.

Teilgenommen haben:

Wolfgang Mühlhäuser THW OV Viernheim
Marius Störlei THW OV Groß- Umstadt
Marcus Wangler THW OV Michelstadt
Sebastian Scholl THW OV Frankfurt
Torben Schmitt THW Regionalstelle Darmstadt
Marcel Kronauer von der Johanniter Unfall-Hilfe als Beobachter
Klaus-Peter Köhler THW OV Viernheim als Ausbilder

]]>
Ausbildung
news-765 Sat, 15 Sep 2018 17:00:00 +0200 Freiwilligentag Viernheim https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/freiwilligentag-viernheim-765.html THW Viernheim übernimmt die Versorgung beim Abschlussfest des Freiwilligentag. Am Samstag den 15.9. fand in Viernheim der alljährliche Freiwilligentag statt. Das THW Viernheim übernahm hierbei, wie bereits die Jahre zuvor, die Essens- und Getränkeausgabe und Teile des Auf- und Abbaus.

Bereits am Morgen bauten Helfer das Rio-Mobil (Ausschankwagen) auf dem Platz vor dem Rhein-Neckar-Zentrum auf. Währenddessen begannen die Teilnehmer der Bereichsausbildung zum THW Feldkoch mit den Vorbereitungen des Essens. Insgesamt wurden im Laufe des Vormittages bis hin zum Nachmittag 450 Portionen zubereitet.

Beim Abschlussfest des Freiwilligentages hatten die Helfer die Auswahl zwischen Gyrossuppe und Reis mit Gemüse. Zusätzlich wurden zum Nachtisch Waffeln mit Puderzucker angeboten.

]]>
Veranstaltungen Öffentlichkeitsarbeit
news-764 Tue, 11 Sep 2018 06:02:20 +0200 Vorführung mit Rettungshunden https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/vorfuehrung-mit-rettungshunden-764.html Fachgruppe Ortung beim 50-jährigen Jubiläum des THW Waghäusel zu Gast Am Sonntag den 9 September waren sechs Viernheimer Helfer und acht Hunde der Fachgruppe Ortung bei der Jubiläumsfeier des THW Waghäusel zu Gast. Im Rahmen einer Vorführung zeigten die Helfer zusammen mit den Hunden Ausschnitte ihrer Ausbildung. Das Publikum erhielt so einen Einblick, wie Rettungshunde arbeiten und welches Können sie besitzen müssen.

Zusätzlich wurden die Viernheimer Helfer von vier Helfern und einem Hund aus Landau unterstützt.

Als „Highlight“ der Vorführung wurden die Hundeführer zusammen mit ihren Hunden von einem Kran auf das Dach des Gerätekraftwagens (GKW) abgeseilt. Vom Dach des GKWs liefen die Hunde anschließend über eine Speichertreppe auf den Boden.

]]>
Öffentlichkeitsarbeit
news-763 Sat, 08 Sep 2018 09:30:17 +0200 Viernheimer THW-Helfer bei Ministerempfang in Berlin https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/viernheimer-thw-helfer-bei-ministerempfang-in-berlin-763.html Am Montag den 3.9. fand im Innenministerium in Berlin ein Ministerempfang für THW-Helfer, die im Jahr 2017 an einem Auslandseinsatz teilgenommen haben, statt. Mit dabei war der Viernheimer THW-Helfer Bertram Bähr, der im letzten Jahr nach dem schweren Erdbeben in Mexiko im Rahmen der Botschaftsunterstützung dort für 10 Tage im Einsatz war. Bei diesem Empfang würdigte der parlamentarische Staatsekretär Stephan Mayer (MdB) alle THW-Helfer, die an einem Auslandseinsatz teilgenommen hatten.

Mayer lobte das sinnstiftende Engagement der Anwesenden als „Visitenkarte Deutschlands im Ausland“ und bat, weiterhin aktiv zu bleiben. Schließlich könne dieses Engagement nicht hoch genug geschätzt werden, wie er im Gespräch mit Ehrenamtlichen betonte, die unter anderem in USA, im Nordirak, in Kolumbien, in Thailand, in Tunesien oder Jordanien, in Bangladesch, Guatemala, Mexiko oder Bolivien verschiedenste Herausforderungen gemeistert hatten

Auch den anwesenden Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern der Ehrenamtlichen, die während der Auslandseinsätze auf ihre Angestellten verzichten mussten, dankte der Staatssekretär im Namen von Bundesinnenminister Horst Seehofer. Ebenso nahmen auch die Botschafter und Botschafterinnen bzw. deren Vertreterinnen und Vertreter aus zwölf Ländern an dieser Veranstaltung teil. Hier wurden auch einige interessante Gespräche geführt.

Am Vorabend der Veranstaltung überraschte der für Humanitäre Hilfe und Krisenmanagement zuständige EU-Kommissar, Christos Stylianides, die THW-Helferinnen und Helfer mit einem informellen Besuch auf dem Gelände des OV Berlin Neukölln. Hier tauschte er sich beim Grillabend mit den Auslandshelferinnen und Auslandshelfern sowie THW-Präsident Albrecht Broemme zu aktuellen Themen aus. Stylianides bedankte sich auch für das Engagement im Rahmen von EU-Missionen im Ausland.

]]>
Veranstaltungen Öffentlichkeitsarbeit
news-761 Fri, 07 Sep 2018 06:20:30 +0200 Baumrettung – THW bewässert Grünstreifen https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/baumrettung-thw-bewaessert-gruenstreifen-761.html Hitze und lang anhaltende Trockenheit machen den Bäumen im Stadtgebiet zu schaffen. In den letzten zwei Monaten ist kaum Regen gefallen, sodass viele... Hitze und lang anhaltende Trockenheit machen den Bäumen im Stadtgebiet zu schaffen. In den letzten zwei Monaten ist kaum Regen gefallen, sodass viele Grünstreifen vom Austrocknen bedroht sind. Seit längerem sind daher täglich der Bauhof sowie die Viernheimer Feuerwehr unterwegs um Grünflächen zu wässern. Seit Ende August unterstützt nun auch der THW Ortsverband Viernheim im Auftrag der Stadt den Erhalt der städtischen Grünflächen und Bäume.

200 Liter pro Baum

Auf dem Kipper wurden eine Wasserblase sowie zwei kleinere Tanks montiert, so dass nun 3500 Liter Wasser transportiert werden können. Täglich sind zwei bis drei Helfer am Nachmittag unterwegs und wässern die zugewiesenen Bäume und Grünflächen.

 

]]>
Einsatz
news-760 Wed, 05 Sep 2018 05:42:14 +0200 Einsatz nach Gebäudebrand https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/einsatz-nach-gebaeudebrand-760.html Am 4. September wurde das THW Viernheim um kurz nach 0 Uhr zu einem Gebäudebrand nach Unter-Flockenbach alarmiert. Der Brand in dem denkmalgeschützten Gebäude war bereits von den Feuerwehren Gorxheimertal und Weinheim gelöscht. Um die Einsturzgefahr des Hauses abschätzen zu können, wurde ein Baufachberater vom THW benötigt.

Das THW Viernheim begutachtete, mit Unterstützung des Baufachberaters vom THW Ladenburg, die nach dem Brand noch verbliebene Bausubstanz.

Ein Abstützen des Gebäudes war leider nicht mehr möglich, deshalb wurde das Gelände zur Sicherheit weiträumig abgesperrt. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

]]>
Einsatz
news-759 Thu, 30 Aug 2018 07:02:09 +0200 Einsatz: Personensuche https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/einsatz-personensuche-759.html THW-Helfer unterstützen Suche nach vermisster Frau in Rodgau. Am 29.08.2018 wird die Fachgruppe Ortung nach Rodgau alarmiert. Dort wird eine 82jährige Frau vermisst. 10 THW-Helfer und drei Hunde suchen gemeinsam mit anderen Rettungshundeeinheiten nach der Frau. Mit Einbruch der Dunkelheit wird die Suche ergebnislos eingestellt.

]]>
Einsatz
news-758 Sun, 26 Aug 2018 18:00:00 +0200 Unterstützung Viernheimer Triathlon https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/unterstuetzung-viernheimer-triathlon-758.html THW übernimmt Streckenposten zur Verkehrsabsicherung. Am Wochenende vom 25.08. bis 26.08. fand in Viernheim der alljährliche Triathlon statt. Das THW Viernheim unterstützte das Wettkampfgeschehen am Samstag mit vier und am Sonntag mit elf Helfern. Am Samstag sicherten die Helfer eine und am Sonntag zwei Positionen auf der Radstrecke. Zusätzlich übernahm das THW Heppenheim am Sonntag zwei weitere Posten. Vielen Dank an das THW Heppenheim für diese Unterstützung!

Insgesamt gab es über zwanzig Streckenposten, die größtenteils von der AVH (Arbeitsgemeinschaft Viernheimer Hilfsorganisationen) besetzt wurden.

]]>
Öffentlichkeitsarbeit
news-757 Sat, 25 Aug 2018 18:00:00 +0200 Grundausbildung 2018 bestanden https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/grundausbildung-2018-bestanden-757.html Damian Stein, Lutz Mandel, Tobias Schweikart bestehen Grundausbildung. Am Samstag den 25. August fand in Darmstadt die Abschlussprüfung der Grundausbildung statt. Von 26 Prüflingen stammten drei aus Viernheim. Alle drei meisterten die Prüfung mit Erfolg.

Zusätzlich unterstützten weitere, bereits ausgebildete Helfer, den Prüfungsablauf als Prüfer, beziehungsweise Stationshelfer.

Die Prüfung bestand aus einem Theorieteil, mit vierzig Frage, und sechs praktischen Stationen, an denen die angehenden Helfer ihr Können unter Beweis stellen mussten. Unter anderem wurde die Handhabung von Leitern abgefragt, es galt eine Pumpe aufzubauen und an einer Station sollte die Beleuchtung errichtet werden. Außerdem musste der Einsatz von Holz-, Metall- und Gesteinsbearbeitungswerkzeugen vorgeführt und Sandsacke befüllt werden.

Wir gratulieren allen Helfern, die bestanden haben und wünschen ihnen für kommende Einsätze alles Gute.

]]>
Veranstaltungen
news-756 Fri, 24 Aug 2018 05:51:19 +0200 Einsatz: Personensuche https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/einsatz-personensuche-756.html Am 23.08.2018 wurde die Fachgruppe Ortung des Ortsverbands zu einer Personensuche nach Groß-Rohrheim alarmiert. Dort wurde ein 59jähriger Mann... Am 23.08.2018 wurde die Fachgruppe Ortung des Ortsverbands zu einer Personensuche nach Groß-Rohrheim alarmiert. Dort wurde ein 59jähriger Mann vermisst. Die Helfer suchten gemeinsam mit den Feuerwehren Groß-Rohrheim und Biblis, sowie dem ASB Darmstadt und den Rettungshunden der Rettungshundestaffel Bergstraße-Odenwald bis in den Abend nach dem Mann. Gegen 20:30 wurde die Suche ergebnislos abgebrochen.

Direkt nach der Rückkehr vom Einsatz wurde ein Fahrzeug von der Leitstelle als First Responder zur Erstversorgung eines Verletzten nach einem Verkehrsunfall angefordert. Zwei Helfer rückten aus und versorgten den Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

]]>
Einsatz
news-755 Thu, 23 Aug 2018 21:19:49 +0200 Mosbach: Hier können auch Rettungshunde den Ernstfall üben https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/mosbach-hier-koennen-auch-rettungshunde-den-ernstfall-ueben-755.html Beste Trainingsbedingungen für Hundeführer aus mehreren Bundesländern. Vom 17. bis 19. August war das THW Viernheim im Ausbildungszentrum in Mosbach mit vier Hundeführern und acht Hunden vertreten. Von Ursula Brinkmann (Rhein-Neckar-Zeitung)

Mosbach. Der Brückeneinsturz von Genua führt es aktuell vor Augen: Es gilt, unter Trümmern verschüttete Menschen zu finden. Es ist die Stunde von Rettungshunden, deren feine Nasen sie zu lebenden Verunglückten führen können. Solche und ähnliche Szenarien wünscht sich niemand. Um aber für einen Rettungseinsatz vorbereitet zu sein, muss trainiert werden. Das taten am vergangenen Wochenende Hundeführer-Teams des Technischen Hilfswerks (THW) und von Feuerwehren aus Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Bayern und Niedersachsen bei einem gemeinsamen Training auf dem Übungsgelände des "Training Centers Retten und Helfen" (TCRH).

Rund 80 Hunde und etwa 100 Frauen und Männer nutzten von Freitag bis Sonntag das weitläufige Gelände der ehemaligen Neckartalkaserne, das 2015 als Ausbildungs- und Schulungszentrum für den Katastrophenschutz errichtet wurde. Wobei von "Errichten" eher nicht die Rede sein kann, denn was sich den Helfern bietet, sind realistisch nachgestellte Einsatzszenarien mit kaputten, ineinander verschachtelten Betonwänden, ins Nichts führenden Treppen, ausgebrannten Autos oder überall herumliegenden Trümmerteilen. Allerdings gibt es auch Schulungsräume, Übernachtungskapazitäten und eine Kantine. Alles neu und intakt.

Von diesen Möglichkeiten regelrecht begeistert ist nicht nur Eveline Kümper, Hundeführerin des THW Viernheim, die sich das TCRH zuvor angesehen hatte. "Einmal im Jahr kommen wir zu einem großen, gemeinsamen Training zusammen, und in Mosbach haben wir ausgezeichnete Bedingungen wegen der Größe und der Verschiedenheit des Areals." Neun Stationen werden in ca. zehnköpfigen Teams nacheinander durchlaufen, wobei, so die Rettungshunde-Ausbilderin, "jeder Teamleiter eigenverantwortlich ein Szenario entwirft."

An einer Hauswand wird das Abseilen geübt, Vier- und Zweibeiner gemeinsam am Seil. "Für uns beide ist es das erste Mal", ist Thomas Baulig von der Feuerwehr Lahnstein stolz auf seine Hündin. In einer Turnhalle mit lauter verschlossenen Türen müssen die Hunde die herausfinden, hinter der sich ein Mensch verbirgt. "Für Ben kein Problem", lobt Steffen Rieger vom THW Sulzbach-Rosenberg seinen schwarzen Labrador-Schäferhund-Mischling im fahrenden Bus, was ebenfalls gelernt sein will. Auf dem Dach eines zerstörten Busses liegt ein "Verunglückter", in einer abgedeckten Betonröhre auf der Spitze eines Trümmerbergers verbirgt sich ein anderer, in demselben chaotischen Haufen fehlt für die Spürnase jegliche Geruchsspur, weil die Versteckperson einen geheimen Zugang zum Versteck genommen hat. "Das macht es noch schwieriger", konnte Hundeführerin Patrizia Belem sich auf ihre "Quiz" in allen Situationen verlassen.

Befragt danach, weshalb sie und die anderen ehrenamtlichen Helfer all das auf sich nehmen (in voller Montur mit Helm und Handschuhen bei heißem Wetter in Trümmerhaufen herumzusuchen), antwortet Bellem: "Es macht Spaß und helfen kann ich so auch noch." Jovan Popovic, seit 1996 beim THW Perl-Obermosel, ist über sein Engagement beim Technischen Hilfswerk "auf den Hund gekommen". "Ich habe mir meine Mischlingshündin Kessy dann ganz gezielt im Tierheim ausgesucht", beschreibt er, dass es keine besonders geeignete Rasse gebe. "Offen müssen sie sein", ergänzt Eveline Kümper, "offen für Menschen und neue Eindrücke."

Gleichwohl werde viel verlangt, fährt sie fort, "das ist Stress für Hund und Mensch!" Wie im echten Einsatz, den sie - wie die meisten hier - selbst noch nicht erlebt hat. "Wir trainieren für den Ernstfall, aber wünschen tun wir uns das ja nicht wirklich." Wenn’s einfach wäre, lobt Markus Hoffmann von der Feuerwehr Rheinland-Pfalz das anspruchsvolle "Supergelände", hätte man ja zuhause üben können.

Ein Moment an Station fünf macht deutlich, wofür hier alle Beteiligten sich einsetzen. Kessy hat die Versteckperson auf dem Dach des Busses aufgespürt und tut das mit aufgeregtem Bellen kund. Erkennbar große Freude bei Hund und Mensch. Wie groß muss die Freude erst sein, wenn in einem echten Einsatz ein unter Trümmern verschütteter Mensch geborgen werden kann…

]]>
Übung Ausbildung
news-754 Sat, 04 Aug 2018 16:00:00 +0200 Jahrelang ehrenamtlich aktiv https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/jahrelang-ehrenamtlich-aktiv-754.html THW ehrt langjährige Mitgliedschaften Am Sonntag den 5. August wurden im Ratssaal des Viernheimer Rathauses THW Mitglieder geehrt, die sich schon zehn Jahre oder noch länger ehrenamtlich engagieren.

Folgende Urkunden wurden verliehen:

Anerkennungsurkunde und Prämie des Landes Hessen:

  • Andreas Flach – 10 Jahre
  • Christian Busalt – 30 Jahre
  • Klaus- Peter Köhler – 30 Jahre
  • Winfried Engel – 40 Jahre
  • Volker Patzwald – 40 Jahre

Jahresurkunden:

  • Norbert Martin – 30 Jahre
]]>
Veranstaltungen Öffentlichkeitsarbeit
news-752 Mon, 09 Jul 2018 07:05:32 +0200 Einsatz: Eigentumssicherung https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/einsatz-eigentumssicherung-752.html THW sichert Wohnungstür Kurz vor 00:30 Uhr werden die THW-Helfer zu einer Eigentumssicherung alarmiert. Nach einem Rettungsdiensteinsatz muss eine Wohnungstür gesichert werden.

]]>
Einsatz
news-750 Wed, 20 Jun 2018 05:31:52 +0200 50-jähriges Jubiläum in Ober-Rammstadt https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/50-jaehriges-jubilaeum-in-ober-rammstadt-750.html Am 17. Juni stellten vier Helfer des THW Viernheim den MzKw (Mehrzweckkraftwagen) der zweiten Bergungsgruppe (schwere Bergung) auf dem 50-jährigen Jubiläum in Ober-Rammstadt vor. Der Ortsverband Ober-Rammstadt feierte am Sonntag den 17. Juni 50-jähriges bestehen. Es gab Essen, Getränken, eine Ausstellung unterschiedlicher Fahrzeuge und Vorführungen. Die zweite Bergungsgruppe (schwere Bergung) des THW Viernheim stellte ihren MzKW mit Ausstattung vor.

Neben zahlreichen THW Fahrzeugen waren auch die ortsansässige Feuerwehr, Malteser und die Polizei Südhessen vor Ort.

Wir gratulieren den OV Ober-Rammstadt zu seinem 50-jährigen Jubiläum und bedanken uns für die Einladung.

]]>
Öffentlichkeitsarbeit
news-745 Mon, 18 Jun 2018 18:00:00 +0200 Minigruppe in der Hexenküche https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/minigruppe-in-der-hexenkueche-745.html Die "Hexenküche" im Mannheimer Landesmuseum für Arbeit und Technik besuchte die Minigruppe des Ortsverbands (unser "Bambinis") am Samstag. Das nicht alles Hexerei ist, was in einer Küche so besonderes passiert erlebten die Bambinis der Viernheimer Minigruppe bei einem Besuch im Landesmuseum für Arbeit und Technik in Mannheim. Bei Experimenten zur Dichte von Flüssigkeiten oder Farbexperimenten mit Filzstiften erfuhren die Jüngsten im Ortsverband, das hinter verblüffenden Phänomänen oftmals einfache Erklärungen stecken. Das letzte Experiment hatte es den Teilnehmern besonders angetan: Sie konnten Brausepulver herstellen und mit nach Hause nehnen.

]]>
Jugend
news-749 Tue, 12 Jun 2018 16:30:09 +0200 Fünf Stunden Einsatz nach Starkregen https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/fuenf-stunden-einsatz-nach-starkregen-749.html Zwanzig Viernheimer THW-Helfer doppelt gefordert. Am 11. Juni kam es am frühen Abend zu starken Regenfällen, die für einige Überschwemmungen in Viernheim undUmgebung sorgten. Keller liefen voll Wasser, an Bäumen brachen Äste ab, Pumpen wurden benötigt und aus Groß-Rohrheim wurden Sandsäcke zur Sicherung einer Baustelle am Gleisbett angefordert.
Zwanzig Helfer des THW-Viernheim waren ab 18.56 Uhr im Einsatz. An zwei Einsatzstellen wurden mehrere Kellerräume, die mit Wasser vollgelaufen waren, ausgepumpt. Außerdem wurde Zweihundert Sandsäcke nach Groß-Rohrheim gebracht. Die Sandsäcke wurden dort zum Abhalten beziehungsweise Umleiten weiterer Wassermassen benötigt. Um kurz vor 0 Uhr konnte das THW Viernheim seine Einsatzbereitschaft aufheben. Unterstützt wurde das THW-Viernheim bei diesem Einsatz zeitweise von sieben Helfern des THW Lampertheim.

 

]]>
Einsatz
news-748 Mon, 11 Jun 2018 18:00:00 +0200 Koordinierungslehrgang der UN in Italien https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/koordinierungslehrgang-der-un-in-italien-748.html Viernheimer THW-Helfer Bertram Bähr und Mario König nahmen teil. Erdbeben der Stärke 7,5 in Italien mit sehr vielen Zerstörungen von Gebäuden und vielen vermissten und verschütteten Personen. Aufgrund der Größe stellt Italien ein Hilfeersuchen, und viele Länder der Welt senden USAR-Teams (UrbanSearchandRescue-Teams), um zu helfen.  
Diese Teams müssen beim Ankommen direkt am Flughafen in Empfang und koordiniert werden. Da dies für die örtliche Einsatzleitung aufgrund der Menge zu einem Problem werden könnte, wird diese von einem sogenannten RDC (ReceptionDepartureCenter) am Flughafen und einem OSOCC (OnSideOperationCoordinationCenter) unterstützt.Diese beiden Funktionen werden von den erst ankommenden Team gestellt. Dazu kommt noch eine UCC (USAR CoordinationCell).  
Um die Arbeitsweise dieses UCC zu erlernen waren die beiden Viernheimer THW-Helfer Bertram Bähr und Mario König vom 06.05.-11.05.2018 auf einem Kurs in Poggioreale in Sizilien. Hier wurde mit Kollegen aus Armenien, Rumänien, Israel, Frankreich und Italien die Arbeitsweise geübt.
Höhepunkt dieses Kurses war eine Erkundung, ein sogenanntes Assessment, mit verschiedenen Teams in dem Ort Poggioreale, das im Jahre 1968 von einem Erdbeben zerstört wurde. Mit diesem realistischen Hintergrund konnte die Arbeit der Teams sehr gut umgesetzt werden. Die Ergebnisse wurden zusammengetragen, um den fiktiv ankommenden Teams aus aller Welt alle notwendigen Informationen zu geben, die für die Rettung der verschütteten Personen notwendig sind.
Nach einer Woche des Trainings konnten alle Teilnehmer ihr Zertifikat für den Lehrgang in Empfang nehmen.
Es ist immer wieder interessant zu sehen, wie Menschen aus aller Welt zusammenkommen um gemeinsam trainieren, alle mit dem gleichen Ziel, Menschen in Notlagen zu helfen.

 

]]>
Übung Ausland