THW Ortsverband Viernheim https://www.thw-viernheim.de Aktuelle Nachrichten des THW Ortsverbands Viernheim de-DE THW Ortsverband Viernheim Sun, 26 May 2019 10:01:04 +0200 Sun, 26 May 2019 10:01:04 +0200 TYPO3 EXT:news news-796 Sat, 04 May 2019 18:00:00 +0200 Fahrsicherheitstraining https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/fahrsicherheitstraining-796.html Viernheimer THW-Helfer absolvieren Fahrsicherheitstraining. Am Samstag 4. Mai nahmen vier Viernheimer THW-Helfer mit zwei THW-Fahrzeugen an einem Fahrsicherheitstraining teil. Auf dem Truppenübungsplatz Baumholder wurde unter anderem das Bremsen aus unterschiedlichen Geschwindigkeiten auf trockenem und nassen Untergrund geübt und Slalomfahren mit anschließender 180-Grad-Wendung.
Hauptfahrmoderator war Josef Stoll aus dem OV Freisen. Veranstalter war die Regionalstelle Merzig.

]]>
Ausbildung
news-794 Tue, 23 Apr 2019 18:30:00 +0200 Einsatz: Eigentumssicherung https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/einsatz-eigentumssicherung-794.html Zu einer Eigentumssicherung wurden die Helfer des Ortsverbands am 23.04.2019 alarmiert. Nach einem Brandeinsatz forderte die Polizei die Hilfe des THW an, um die beschädigte Haustür provisorisch instand zu setzen.

]]>
Einsatz
news-793 Sun, 14 Apr 2019 16:00:00 +0200 Fünfmal erfolgreich https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/fuenfmal-erfolgreich-793.html Am 14.4. fand in Viernheim ein Einsatztest für Rettungshunde statt. Vier Viernheimer Hundeführer nahmen mit fünf Hunden daran teil. Alle Teams absolvierten die gestellten Aufgaben erfolgreich. Insgesamt traten am Sonntag 15 Teams aus fünf unterschiedlichen Ortsverbänden zum Einsatztest an. Aus dem THW Viernheim waren mit dabei: Andreas Flachs mit seinen Hunden Ben und Campino, Eveline Kümper mit Georgia, Marion Sassen mit Sharky und Malika Staubach mit Kibo.

Jährliche Wiederholung

Um weiterhin für Einsätze qualifiziert zu bleiben, müssen geprüfte Suchhunde des Technischen Hilfswerks einmal im Jahr zu einem Einsatztest antreten. Bei dem Test werden Hund und Hundeführer Aufgaben gestellt, die einem möglichen Einsatzszenario ähnlich sind.

Eine besondere Aufgabe – das Testszenario

Austragungsort des Einsatztests war eine Kaserne in Mannheim. Ein leerstehendes Gebäude mit 16 Wohnungen, zahlreichen Kellerräumen und Dachgeschoss sollte in dreißig Minuten abgerissen werden, allerdings war sich der Abrissleiter nicht sicher, ob das Haus tatsächlich komplett geräumt war. Deshalb sollte das THW noch einmal mit den Hunden nach möglichen Personen suchen. Wie viele Personen vermisst wurden, konnte nicht gesagt werden. Um das Gebäude möglichst schnell zu durchsuchen, durften immer zwei Teams gemeinsam starten. Ob die Teams ihre Hunde parallel arbeiten ließen oder nacheinander ansetzten, durften sie selbst entscheiden. Die Suchtaktik wurde nicht vorgegeben. Das Besondere an der Sache: Bei den zwei Teams kannten sich zuvor weder die Hunde noch die Hundeführer.

Vielen Dank an TG Umwelttechnik GmbH, die es uns ermöglichten, das Kasernengelände zu nutzen.

]]>
Ausbildung
news-792 Fri, 05 Apr 2019 02:00:00 +0200 Einsatz: Eigentumssicherung https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/einsatz-eigentumssicherung-792.html Tür nach Einbruch provisorisch verschlossen Am 5.4. wurde das THW Viernheim um 0.56 Uhr zu einer Eigentumssicherung alarmiert. Der Einsatzort befand sich in der Viernheimer Innenstadt. Bei einem Einbruch wurde die Glasscheibe in der Tür eines Ladengeschäfts zerstört. Die THW-Helfer setzten eine passende Holzplatte ein.

]]>
Einsatz
news-791 Mon, 01 Apr 2019 06:00:00 +0200 Such-Alpakas – THW-Viernheim startet Pilotprojekt https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/such-alpakas-thw-viernheim-startet-pilotprojekt-791.html Neusten Studien zufolge können Alpakas dieselbe Suchleistung erbringen wie Hunde, zudem sind sie trittsicherer und ausdauernder. Nach langen Beratungen ist es nun offiziell: Neben Hunden werden ab sofort auch Alpakas in der biologischen Ortung eingesetzt. Das THW Viernheim möchte als erster Ortsverband weltweit die Tiere darauf trainieren vermisste und verschüttete Menschen zu erschnüffeln. Laut Forschern hat die domestizierte Kamelform identisch viele Riechrezeptoren wie ein Hund, was die Arbeit überhaupt erst möglich macht.

Beste Voraussetzungen

Durch ihre hervorragende Trittsicherheit ist es den Tieren möglich, auch über Trümmer oder durch unwegsames Gelände zu laufen. Desweiteren sind sie äußerst ausdauernd und schnell. Bei einem Wettlauf über hundert Meter konnte kein Helfer aus dem Ortsverband gegen die Paarhufer gewinnen. Die Rettungshunde traten erst gar nicht zu dem Wettkampf an ...

Falls das Alpaka eine vermisste Person gefunden hat, zeigt es diese natürlich nicht mit bellen an. Stattdessen wird es sich ablegen und mit seiner dichten Wolle die Person wärmen, bis menschliche Unterstützung anrückt und die Versorgung übernimmt.

Anschaffung gut überlegt

Da für den Transport der Tiere ein Anhänger benötigt wird, werden die Tiere nicht in den Familien der Helfer leben, sondern in einem Freilaufgehege auf dem Gelände der Unterkunft untergebracht. Dort ersetzen sie während der Trainingsfreientage den Rasenmäher.

Ein weiterer Pluspunkt, den die Tiere mitbringen, ist die Helferwerbung. Dort können sie wegen ihrer therapeutischen Wirkung gut eingesetzt werden.

Da es sich um ein Pilotprojekt handelt, werden vorerst drei Tiere ausgebildet. Gestaltet sich das Projekt erfolgreich, werden noch mehr Alpakas ausgebildet und in anderen Ortsverbänden angesiedelt.

Neue Helfer gesucht!

Hast du Interesse beim Technischen Hilfswerk Viernheim mitzuwirken? Dann komm vorbei! Jeden Freitag von 19.30 Uhr bis 22 Uhr. Oder am 10. Mai zu unserem Infoabend, Start 19.30 Uhr.

 

 

Bildquelle Alpaka-Bild: Von Demonwhip - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

]]>
news-790 Wed, 27 Mar 2019 07:15:00 +0100 Wir suchen Dich! https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/wir-suchen-dich-790.html Werde Helfer/in beim THW VIernheim. Info-Veranstaltung am 10.Mai 2019 Im Sommer 2019 beginnt ein neuer Grundausbildungs-Lehrgang beim THW Ortsverband Viernheim.

Für Interessenten findet am 10. Mai 2019 eine Info-Veranstaltung im Ortsverband statt.

 

]]>
news-789 Fri, 22 Mar 2019 19:15:00 +0100 Explosion - Wohnhaus eingestürzt https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/explosion-wohnhaus-eingestuerzt-789.html 36 Helfer und zwei Trümmersuchhunde aus dem THW Viernheim waren nach einer Gasexplosion in Birkenau-Löhrbach im Einsatz. Ein Wohnhaus wurde zerstört, zwei Weitere beschädigt. Am Freitag 22. März wurden die Helfer des THW Viernheim um 9.13 Uhr zu einem Einsatz alarmiert. Die Einsatzstichworte lauteten "Explosion mit Einsturz".
In Birkenau-Löhrbach war es in einem Einfamilienhaus zu einer Explosion gekommen. Das betroffene Gebäude war zerstört und zwei weitere Häuser aus der Nachbarschaft wurden durch die Druckwelle der Explosion beschädigt. Nachdem zwei Baufachberater, einer aus dem THW Ortsverband Darmstadt, einer aus dem THW Ortsverband Lampertheim, die Gebäude begutachtet hatten, bekamen die Viernheimer Helfer den Auftrag bei einem der Gebäude eine Notverglasung durchzuführen, über eine Drehleiter der Feuerwehr Weinheim Trümmer von dem Hausdach zu räumen und anschließend mit einer Plane abzudecken.

Über 100 Helfer im Einsatz

Nachdem die Brandherde in dem eingestürzten Gebäude abgelöscht waren, suchten zwei Trümmersuchhunde der biologischen Ortung den Trümmerkegel ab, um auszuschließen, dass sich vor dem Einsturz noch eine Person in dem Haus befunden hat. Im Anschluss begann ein Bagger die Trümmerteile abzutragen. Unterstützt wurde er hierbei von der Fachgruppe Räumen des THW Bensheim, die mit ihrem Radlader ebenfalls Trümmerteile beseitigten.

Während des gesamten Einsatzes suchte das DLRG Viernheim in regelmäßigen Abständen den Trümmerkegel mit einer Drohne aus der Luft ab, um die Lage aus der Vogelperspektive zu beobachten und verschüttete Gasflaschen oder andere Gefahrenquellen zu erkennen.
Einsatzende war für das THW Viernheim um 19.15 Uhr, nach 10 Stunden Einsatzzeit. 

Großartige Zusammenarbeit

An diesem Tag waren über 100 Helfer aus Feuerwehren, THW, Johanniter Unfallhilfe, DRK, DLRG und Polizei im Einsatz. Der Großteil der Helfer arbeitete ehrenamtlich.
Hast auch Du Lust, beim Technischen Hilfswerk aktiv zu werden? Unsere Dienstzeiten sind jeden Freitag von 19.30 Uhr bis 22 Uhr in der Alfred-Nobel-Straße 1a in Viernheim.

]]>
Einsatz
news-788 Thu, 21 Mar 2019 06:48:41 +0100 Einsatz: Eigentumssicherung https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/einsatz-eigentumssicherung-788.html Beschädigte Tür provisorisch instand gesetzt. Bei der Rettung einer Person aus einer Wohnung wurde die Wohnungstür beschädigt. Die alarmierten Einsatzkräfte des THW setzen die Tür provisorisch instand, so dass sie wieder verschließbar ist.

]]>
news-787 Tue, 12 Mar 2019 16:30:47 +0100 Einsatz: Personensuche https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/einsatz-personensuche-787.html Alarm für die Fachgruppe Ortung: In Grasellenbach wird eine Person vermisst. Um 20:16 Uhr wird der Ortsverband zu einer Personensuche nach Grasellenbach alarmiert.

Die Fachgruppe Ortung, die sich seit dem Nachmittag bei einem Trainingswochenende im Odenwald befinden, machen sich von dort aus sofort auf den Weg. Von VIernheim aus fährt der MTW Zugtrupp die Einsatzstelle an. Auch der Ortsverband Heppenheim ist mit alarmiert.

Kurz nach dem Eintreffen der ersten Viernheimer Einsatzkräfte an der Einsatzstelle wird die Person gefunden.

 

]]>
news-786 Sat, 02 Mar 2019 13:00:00 +0100 Kreatives gestalten mit Ton und Modelliermasse https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/kreatives-gestalten-mit-ton-und-modelliermasse-786.html Bambini-Gruppe des THW Viernheim zeigt sich einfallsreich. Am Samstag den 2. März fand das monatliche Treffen der Bambini-Gruppe des THW Viernheim statt. In der Unterkunft hatten die Kinder die Wahl entweder mit Ton etwas zu töpfern oder mit bunter Modelliermasse eine Skulptur, Schale, einen Anhänger oder was immer ihnen einfällt, zu formen. Der Phantasie waren keine Grenzen gesetzt.
Nach dem Basteln gab es Berliner zur Stärkung und es wurde noch ein kleiner Ausflug zum nahegelegenen Spielplatz gemacht.

Was ist die Bambini-Gruppe?

Die Bambini-Gruppe (auch Minigruppe genannt) trifft sich einmal monatlich, an einem Samstag. In der Gruppe werden technikbegeisterte Kinder von 6 bis 9 Jahren spielerisch an das THW herangeführt. In den Gruppenstunden werden beispielsweise Ausflüge und Besichtigungen unternommen. Außerdem beschäftigen sich die Kinder altersangepasst mit Themen wie "Stiche und Bunde" oder einfacher Holzbearbeitung.

]]>
news-783 Sun, 17 Feb 2019 18:00:00 +0100 Sprechfunklehrgang bestanden https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/sprechfunklehrgang-bestanden-783.html Am Wochenende nahmen sechs Helfer aus dem THW Viernheim an der Sprechfunkausbildung teil. Am Samstag und Sonntag (16. und 17.2.) fand in der Viernheimer THW Unterkunft ein Sprechfunklehrgang statt, an dem insgesamt zwanzig THW Helfer, sechs davon aus dem Ortsverband Viernheim, teilnehmen.

Während des Lehrgangs lernten die Helfer unter anderem technische Grundlagen, den richtige Umgang mit den Funkgeräten und was zu einer korrekten Betriebsabwicklung gehört. Beide Ausbildungstage beinhalteten sowohl theoretische Unterrichtseinheiten als auch praktische Übungen.

Abgeschlossen wurde die Sprechfunkausbildung am Sonntagnachmittag mit einer Prüfung, die aus einem schriftlichen Fragebogen und einer praxisbezogen Funkübung bestand.

]]>
Ausbildung
news-785 Sun, 17 Feb 2019 13:00:00 +0100 Morning-Session mit der THW Bigband https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/morning-session-mit-der-thw-bigband-785.html Am Sonntag den 17.2. spielte die THW Bigband von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr im Staatstheater in Darmstadt. Zwei Stunden lang lauschten rund 200 Zuhörer am Sonntagvormittag der Jazzmusik der THW Bigband. Viele der Gäste ließen sich sogar von den Klängen mitreißen und nutzten spontan die Gelegenheit, der Musik der Band nicht nur zuzuhören, sondern auch zu tanzen.

Im Foyer des großen Hauses des Staatstheaters Darmstadt gaben die 23 Musiker und Musikerinnen der Band unter der Leitung von Albert J. Hofmann, dem Bandleader, ihr zweites Konzert unter neuem Namen. Fünf Jahrzehnte lang spielte die Band unter dem Namen "MSC Bigband", bis sie sich im Dezember letzten Jahres dem THW angliederte und dadurch aus "MSC" "THW" wurde.

Veranstalter des Auftritts war der Verein "Aktion Theaterfoyer e.V.", der im Darmstädter Staatstheater regelmäßig zum Frühshoppen bekannte Bands aus der Region präsentiert.

]]>
Bigband
news-782 Sat, 16 Feb 2019 19:00:00 +0100 Achtung, Baum fällt! – Ausbildung Motorsäge Modul A + B https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/achtung-baum-faellt-ausbildung-motorsaege-modul-a-b-782.html Zwei Helfer aus dem Technischen Hilfswerk Viernheim absolvieren Fachausbildung an der Motorsäge. An den letzten drei Samstagen besuchten zwei Helfer aus dem THW Viernheim in Ober-Ramstadt einen Motorsägenlehrgang, den sie am 16.2. mit Erfolg bestanden. Durchgeführt wurde der Lehrgang von zwei Bereichsausbildern. Andreas Flachs, einer der Ausbilder stammte ebenfalls aus dem Ortsverband Viernheim.

Hintergrund der Ausbildung:

Besonders bei Einsätzen nach Unwettern oder schweren Stürmen kann es passieren, dass Wege, Straßen oder Gebäude von umgestürzten oder teilumgestürzten Bäumen oder großen Ästen befreit werden müssen. Das Freischneiden mit der Motorsäge übernehmen hierbei Helfer, die eine Motorsägenausbildung besucht haben. Während des Lehrgangs haben diese einen sicheren und effektiven Umgang mit der Kettensäge erlernt, sie wissen, wie man die Säge ansetzt, welche Schnitttechniken zu verwenden sind und wie man mit Holz unter Spannung umgeht.

Um das Wissen aufzufrischen und regelmäßige zu üben, findet einmal jährlich eine eintägige Auffrischung für die Motorsägenführer statt.

 

]]>
Ausbildung
news-781 Sun, 03 Feb 2019 09:20:56 +0100 Erdbeben in Modulistan: SEEBA übt in Dänemark https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/erdbeben-in-modulistan-seeba-uebt-in-daenemark-781.html Ein Erdbeben der Stärke 7.2 erschüttert den Staat "Modulistan". Es gibt tausende Tote und Verletzte, zahlreiche Vermisste und unter den Trümmern Verschüttete – das war das Szenario der internationalen Katastrophenschutz-Übung „EU Modex 2019“, die vom 25. bis 27. Januar im dänischen Tinglev stattfand. Ein 44-köpfiges Team der Schnell-Einsatz-Einheit Bergung Ausland ("SEEBA") des THW ortete und retete Menschen aus den Trümmern und übergab sie dem örtlichen Rettungsdienst. Mit dabei waren auch drei THW-Helfer und ein Rettungshund aus dem Ortsverband Viernheim.

Mit insgesamt 11 Fahrzeugen ging es zunächst auf der Straße über Eckernförde ins Dänische Tinglev. Dort wurde bei Schneefall und Frost das Camp der SEEBA aufgebaut. Parallel liefen die ersten Erkundungen. Noch in der Nacht wurden die Ortungs- und Bergungsspezialisten zur ersten Schadensstelle beordert. In einem zusammengestürzten Parkhaus konnten mehrere Personen geortet werden. Um zu den Personen vorzudringen mussten Trümmer beseitigt und Wände durchbrochen werden. Die Enge der hervorragend vorbereiteten Schadensstellen stellte die Helfer vor zusätzliche Herausforderungen. Parallel dazu wurden von der Übungsleitung ständig Störungen wie beispielsweise durch die lokale Bevölkerung oder die Presse eingespielt. An einer zweiten Schadensstelle musste zunächst das Gebäude abgestützt werden, bevor die Befreiung der eingeschlossenen Personen über einen Durchbruch im Boden erfolgen konnte. Rund um die Uhr arbeitete das Team in Schichten an der Schadensstelle und konnte so alle Personen retten.

Neben den Rettungsaufgaben war auch die Koordination mit den anderen Teams im Einsatzgebiet sowie mit der THW-Leitung in Bonn und dem Emergency Response Communication Center ("ERCC") in Brüssel wichtiger Teil der Übung. Mit der SEEBA des THW übten in Tinglev die Analytische Task Force ("ATF") aus Deutschland, ein Search&Rescue Team aus den Niederlanden, ein Drohnen-Team aus Frankreich sowie ein Team von Kommunikationsexperten aus Luxemburg.

]]>
Übung Ausland
news-780 Thu, 24 Jan 2019 03:00:00 +0100 Einsatz: Personensuche in Heppenheim https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/einsatz-personensuche-in-heppenheim-780.html Kurz vor Mitternacht wird die Fachgruppe Ortung zu einer Personensuche nach Heppenheim alarmiert In der Nähe des Kreiskrankenhauses suchen Polizei und Feuerwehr nach einer vermissten Person. Zur Unterstützung wurde die Fachgruppe Ortung mit ihren Rettungshunden alarmiert.

Nach etwa 1 1/2 Stunden wurde die Person durch die Polizei angetroffen. Die Suche wurde daraufhin beendet.

]]>
news-777 Sat, 12 Jan 2019 16:00:00 +0100 Jährliche Unterweisung für Motorsägenführer https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/jaehrliche-unterweisung-fuer-motorsaegenfuehrer-777.html Neun Helfer nehmen an der jährlichen Unterweisung über sicheres Arbeiten mit der Kettensägemaschine teil. Die Unterweisung fand am 12.1. in Viernheim statt. Am Morgen wurden die Unfallverhütungsvorschriften besprochen und die Kettensägemaschinen überprüft. Danach fuhren die Helfer in den Wald, um dort die Praxis zu üben. 
Baumansprache, Beurteilung des Geländes, Bestimmung von Fällrichtung und Festlegen von Rückweichen, Anlage des Fallkerbs und Fälltechniken waren hierbei nur einige der Themen, die es für die Helfer aufzufrischen galt.

Im THW wird die Motorsäge meistens dann eingesetzt, wenn Bäume (oder große Äste) von Dächern, Gebäuden oder Verkehrswegen geräumt werden müssen. Um eine Motorsäge zu bedienen, ist ein Motorsägenschein, die Ausbildung zum Motorsägenführer, nötig.

]]>
Ausbildung
news-778 Sat, 12 Jan 2019 15:00:00 +0100 Weihnachtsbaum-Sammelaktion https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/weihnachtsbaum-sammelaktion-778.html THW Helfer unterstützen Weihnachtsbaum-Sammelaktion der Freiwilligen Feuerwehr Viernheim. Am Samstag den 12.1. unterstützten Helfer des THW Viernheim mit einem Fahrzeug die Weihnachtsbaum Sammelaktion der Freiwilligen Feuerwehr.
Im Laufe des Tages wurden im gesamten Stadtgebiet ausgediente Tannenbäume eingesammelt.

]]>
Veranstaltungen
news-776 Sat, 22 Dec 2018 20:00:00 +0100 Chrismas Jam mit der THW Big Band https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/chrismas-jam-mit-der-thw-big-band-776.html Die THW Big Band des OV Viernheim spielte am Vorabend des 4. Advents in Mannheim vor 200 Gästen. Am Samstag den 22.12. gab die THW Big Band ihr letztes Konzert für dieses Jahr. Veranstaltungsort war der PX de Dom in Mannheim-Sandhofen. Zwei Stunden lang spielten die 24 Musiker 23 verschiedene Titel. Besonders mit den Weihnachtsklassikern "Winter Wonderland" und "White Chrismas" verbreitete die Band weihnachtliche Stimmung unter den Zuschauern.

Wer die THW Big Band des OV Viernheims live erleben möchte, hat am 17. Februar 2019 die nächste Gelegenheit. Dort spielt die Band um 11 Uhr im Staatstheater Darmstadt zum Jazz-Frühschoppen. Der Eintritt ist frei.

]]>
Bigband
news-775 Mon, 17 Dec 2018 18:00:00 +0100 Stapler sorgt für Gebäudeschaden https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/stapler-sorgt-fuer-gebaeudeschaden-775.html 15 Helfer sind im Einsatz, nachdem ein Gabelstapler gegen eine Hallenwand gefahren ist. Am Montag den 17.12. wurde das THW Viernheim um 15.36 Uhr zu einem Gebäudeschaden alarmiert. Ein Mitarbeiter hatte beim Rangieren mit seinem Gabelstapler eine Hallenwand touchiert und diese zum Einsturz gebracht. 15 Helfer und drei Fahrzeuge rückten aus.

Glücklicherweise betraf der Schaden nur die Fasadenteile einer Stahlbauhalle. Nach knapp zwei Stunden war der »Mauerdurchbruch« verschlossen und die darüberliegende, noch intakte Glasfront stabilisiert.

]]>
Einsatz
news-779 Fri, 07 Dec 2018 18:00:00 +0100 30. Jahrestag des großen Erdbebens in Armenien https://www.thw-viernheim.de/nc/berichte/aktuelles/news/News/detail/30-jahrestag-des-grossen-erdbebens-in-armenien-779.html Viernheimer THW-Helfer Bertram Bähr nahm an einer internationalen Übung in Eriwan/Armenien teil Als am 07.12.1988 in Armenien die Erde mit der Stärke von 6,9 der Richterskala bebte, wurde die Region stark zerstört. Das Epizentrum lag nur 18 km nordwestlich der 20.000 Einwohnerstadt Spitak, die gänzlich ausgelöscht wurde, sowie der 225.000 Einwohnerstadt Leninakan, die zu zwei Dritteln zerstört wurde. Bei dem Beben kamen 25.000 Menschen ums Leben, 31.000 wurden verletzt.

Es war die Zeit des Umbruchs in der damaligen Sowjetunion, die es ermöglichte, dass aus dem Westen Hilfe angeboten und angenommen wurde.

Hier kam die kurz zuvor aufgestellte Schnell-Einsatz-Einheit Bergung Ausland (SEEBA) des Technischen Hilfswerk zum Einsatz. Zwei Viernheimer THW-Helfer, Bertram Bähr und Peter Ensenauer, nahmen damals an dem Einsatz teil.

Aus diesem Anlass wurde am 03.12. bis zum 07.12.18 eine internationale Übung der Regionalgruppe Europa-Afrika-Mittlerer Osten der UN-Organisation INSARAG (International Search and Rescue Advisory Group) veranstaltet. Hier wurden im Verbund mit vielen Internationalen Teams die Strukturen der INSARAG erprobt. Es wurde zum einen die Einreise in das von dem Erdbeben betroffene Land geübt, sowie die Koordinierung der eintreffenden Einheiten.

Eine Aufgabe war das Aufstellen einer UCC (USAR Coordination Cell, Koordinierung von USAR-Teams). Der Viernheimer THW-Helfer B. Bähr wurde mit der Aufgabe eines Planning-Officers beauftragt, damit die Teams entsprechend in dem Schadensgebiet eingesetzt werden konnten.

Nach zwei Tagen wurde die Übung beendet in der Hoffnung, dass es nicht mehr zu einem solch starken Beben kommen würde.

]]>
Ausland