Langer Einsatz nach starkem Sturm

|   Einsatz

Nach einem schweren Sturm waren mehr als 600 Helfer aus THW, Rettungsdienst und Feuerwehren im Kreis Groß-Gerau im Einsatz. Das THW Viernheim unterstützte mit 25 Helfern.

In der Nacht vom Sonntag (23.9) auf Montag (24.9.) befand sich das THW Viernheim neun Stunden im Einsatz. Die Alarmierung fand um 19.30 Uhr statt. Der Zugtrupp rückte gemeinsam mit den beiden Bergungsgruppen im geschlossenen Verband nach Groß-Gerau aus. Nach dem starken Sturm am späten Nachmittag kam es dort zu Gebäudeschäden und umgestürzten Bäumen.

Bei einem Einkaufszentrum in Nauheim deckte der Sturm das Dach ab. Zu dieser Einsatzstelle wurden die Viernheimer Helfer als Unterstützung geschickt. Gemeinsam mit anderen THW Ortsverbänden und Feuerwehren sicherten die Helfer das Dach des Gebäudes.

Einsatzende war um 5 Uhr morgens.

Allein im Kreis Groß-Gerau waren am Abend und in der Nacht über 600 Helfer aus THW, Rettungsdienst und Feuerwehren an verschiedenen Einsatzstellen aktiv. Weitere Helfer, aus anderen Ortsverbänden, befanden sich im Kreis Darmstadt.

Kurzinfo zum Einsatz

Alarmierung um: 23.09.2018, 19:30
Angefordert durch: Landkreis Groß-Gerau
Eingesetzte Kräfte: 23 Ausgerückt
2 Unterkunft
Eingesetzte Fahrzeuge: MTW Zugtrupp
MZKW
MTW Ortung
MTW Jugend
Kipper
Anhänger Jugend
Weitere Beteiligte:
Einsatzende: 24.09.2018, 05:00
Zurück